DE • IT • EN
Berghotel Schlemmer > Sommerträume > Wanderungen & Ausflugsziele

Entdecken Sie die Dolomiten!

Das Wandergebiet Plose zu Fuß erleben

Das Wandergebiet Plose bildet sozusagen den Vorgarten zur Bergwelt der Dolomiten. Hier finden Wanderfreunde sowohl leichte Wandertouren als auch weitere und schwierigere Rundwanderwege, immer mit Ausblick über die Dolomitenriesen und mit viel würziger Bergluft. Besonders beliebt ist die unterhaltsame Familienwanderung "WoodyWalk".

Wer sich zum Bergsteigen oder Wandern in den Dolomiten aufmacht, sollte sich gut vorbereiten: Wir bieten unseren Gästen kostenlos Wanderkarten zur Orientierung und Wanderstöcke für den sicheren Auf- und Abstieg.

 

Klettern, Wandern und Genuss

Oder etwa alles auf einmal?

Kompetente Auskunft über Wanderwege, Klettersteige und – ganz wichtig – über das Wetter im Eisacktal und in den Dolomiten geben ambitionierten Bergfexen gerne die Schlemmer-Mitarbeiter. Sie wissen über die Schwierigkeit und Länge der Wanderrouten auf der Plose und in der näheren Umgebung Bescheid und werden Genusswanderern ganz sicher eine bequeme Seilbahnauffahrt empfehlen: Bei schönem Wetter bietet sich eine spektakuläre 360°-Aussicht auf die Südtiroler Bergwelt.

Brixen-Card inklusive!

Alles inklusive!

Bei Ihrer Anreise erhalten Sie die kostenlose „Brixen Card“ zum Wandern in den Dolomiten: Mit der „Brixen Card“ kommen Sie kostenlos und bequem per Bus und Plose-Gondelbahn (einmal täglich) bis hinauf auf über 2.000 m Meereshöhe und können Urlaub vom Auto machen.

Zirmweg

Höhendifferenz: 100 m, Länge 9,5 km, Gehzeit insgesamt: 3 bis 4 Stunden

Der Zirmweg ist auch als Brixner Höhenweg bekannt. Er führt von der Bergstation Kreuztal an der oberen Waldgrenze weitgehend flach nach Norden zur Ochsenalm (Einkehr). Der gut ausgebaute Zirmweg bietet schöne Aussichten auf den Brixner Talkessel und ist besonders für Familien zu empfehlen. 

Freienbühel – Talstation

Höhendifferenz im Abstieg: 980 m, Länge 6 km; Gehzeit insgesamt: 3 Stunden

Die dreistündige Wanderung führt von der Talstation der Plose-Gondelbahn über Weg 3 abwärts zum Wallfahrtskirchlein Freienbühel. Von da geht es auf dem Stationenweg 5 nach Obermellaun.

Dolomiten-Panoramaweg

Höhendifferenz: 300 m, Länge 12 km, Gehzeit insgesamt: 4 bis 5 Stunden

Ein atemberaubendes Panorama begleitet Wanderer auf dem Dolomiten-Panoramaweg.  Er führt von der Bergstation Kreuztal ostwärts zur Rossalm und weiter zu den Gampenwiesen (Einkehrmöglichkeiten). Der erste Teil der Wanderung (1,5 Stunden) bis zur Rossalm ist auch für Familien mit Kindern geeignet.

Drei-Gipfel-Wanderung

Höhendifferenz: 800 m, Länge: 13 km; Gehzeit insgesamt: 5 bis 6 Stunden

Die weite aber leichte Wanderung auf dem Gipfelplateau der Plose beginnt beim Telegraph (2.486 m). Von dort geht es ostwärts zum Pfannspitz (2.545 m) und zum Gabler, der mit 2.576 m Höhe der höchste Gipfel dieser Wanderung ist. Bei klarer Sicht ist das Panorama schlichtweg überwältigend.

Gampenwiesen – Peitlerkofel – Schlütterhütte

Höhendifferenz im Aufstieg: 1.200 m, im Abstieg : 900 m, Länge 17 km, Gehzeit insgesamt: 7 Stunden

Ambitionierte Wanderer setzen den Dolomiten-Panoramaweg bei den Gampenwiesen Richtung Halsl (Einkehrmöglichkeit) fort und erklimmen den Peitlerkofel über die Peitlerkofel-Scharte. Statt danach den Rückweg anzutreten, bietet sich eine Übernachtung in der Schlütterhütte im Villnösser Tal an.

Plose – Ochsenalm

Höhendifferenz: 450 m, Länge: 10 km, Gehzeit insgesamt: 4 bis 5 Stunden

Die Bergwanderung beginnt  bei der Bergstation der Plose-Gondelbahn und führt bis hinauf zum Telegraphen. Von dort geht es zur Ochsenalm. Als Rückweg zur Bergstation empfiehlt sich der Zirmweg  (Brixner Höhenweg)

Schönjöchl – Platzbon – Talstation

Höhendifferenz im Aufstieg: 250 m, im Abstieg: 1.240 m, Länge 6km, Gehzeit: insgesamt 4 Stunden

Die mittelschwere Bergwanderung geht von der Bergstation der Plose-Gondelbahn hinauf zum Schönjöchl und über Platzbon zurück zur Talstation.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen über die von dieser Seite verwendeten Cookies folgen Sie bitte dem Link auf dieser Seite.
OK