DE • IT • EN
Berghotel Schlemmer > Das Hotel > Gastgeber & Familienchronik

Typisch Schlemmer!

Ihre Gastgeber

Das Berghotel Schlemmer ist seit 1973 im Besitz der Familie Slemmer. Wir führen das Hotel, die Bar und das Après-Ski und Restaurant „Skihütte“ seit nunmehr vier Jahrzehnten mit viel Freude und Begeisterung. Man spürt sofort, dass unser Berghotel Schlemmer auch ein Zuhause ist: Hier duzen sich alle wie in einer großen Familie.

 

1970 – 1973

Walter Slemmer führt mit seiner Frau Dora die Alpenvereinshütte „Plosehütte“,2.447 m. 1970 kommt Sohn Peter, 1973 Sohn Alex auf die Welt.

1972

erwerben Walter und Dora Slemmer die „Skihütte“ mit acht  Gästezimmern, welche 1966 von der Familie Wiedenhofer Luis erbaut wurde.Nach vielen Vorbereitungen und gleichzeitiger Führung der Plosehütte eröffnen Walter und Dora am 1. Mai 1973  mit vielen Freunden und Gästen ihre „Skihütte“.

1976

Nur wenige Jahre später baut Familie Slemmer die Skihütte zum „Alpengasthof Schlemmer Skihütte“ aus. Die Terrasse wird erweitert, ebenso die Privatwohnung der Familie.

1979

Am 23. August 1979 fallen die Bar und Teile der Gästezimmer einem Brand zum Opfer.

1982

Die Zimmer des Alpengasthofs werden renoviert: Aus den ursprünglich acht Zimmern werden sieben, alle sind nun mit Dusche und WC ausgestattet.

1993

An der Ostseite Anbau des Zirmstüberl´s  und Erweiterung der  Küche. 

1995 - 2007

Alex führt zusätzlich die vom italienischen Alpenverein gepachtete Plosehütte

1997

Großer Umbau in nur drei Monaten Bauzeit (!!) vom Alpengasthof Skihütte zum „Berghotel Schlemmer***“.  Ausbau von 8 auf 27 Zimmern, Sauna, Dampfbad sowie entsprechende Erweiterung des Bar- und Restaurant-, Küchen-, und Kellerbereichs. Errichtung einer kleinen "Skihütte" auf der oberen Terrasse direkt am Skilift mit Freiluftbar für die durstigen und hungrigen Skifahrer.

1998

Sohn Alex zieht mit Sonja zusammen, 2002 folgen die Hochzeit  und die Geburt von Sohn Andi

2000

Unsere geliebte Frau, Mutter und Schwiegermutter Dora  verstirbt allzu früh und hinterlässt eine große Lücke im Betrieb und in unseren Herzen.

2002

Walter Slemmer übergibt das Berghotel Schlemmer seinen Söhnen Alex und Peter, steht den beiden aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. 

2004

Sohn Peter heiratet seine Zita. Tommi kommt auf die Welt, 2005 Tochter Dora. Ebenfalls im Jahr 2004 werden die „blaue“ Terrasse und ein darunter liegendes Appartment gebaut und die Schneebar erweitert. 

2005

Die Familie Slemmer erkennt die Zeichen der Zeit und baut den Heizraum auf Biomasse um. Außerdem errichtet sie eine Solaranlage für Heizung und Warmwasser.

2007

Peter verlässt den Betrieb, zieht mit seiner Familie nach Brixen und übernimmt das Restaurant „Boulevard“.

2008

Der Speisesaal wird erweitert und mit einem eigenen Bereich für das Frühstücksbuffet ergänzt.

2009 - 12. Juni

Unser Vater, Schwiegervater und Opa Walter verlässt uns nach kurzer schwerer Krankheit. Er war für Gäste und seine Familie immer und überall mit Rat und Tat zur Stelle. Alle vermissen seine Hilfsbereitschaft, seine Ratschläge, sein Wissen und seine Erfahrung. 
Lieber Walter, mit dem, was du und Dora uns gelehrt und mitgegeben habt und mit der Freude, diesen Betrieb zu führen und am Berg zu leben, werden wir in Eurem Sinn "weiterkämpfen", denn "aufgeben ist verspielt..." Alex mit Sonja und Andi

2009

Wie mit Walter schon seit Jahren geplant wurde im Herbst aus der „Freiluft Schneebar“ die Bar - Restaurant „Skihütte“. Urig und echt mit einer gemütlichen Tiroler Stube und einer großen Sonnenterrasse und einem Spielplatz (im Sommer geöffnet).  1972 als Skihütte gekauft, 1997 zum Berghotel Schlemmer erweitert…so kam kein anderer Name für den Zubau in Frage als eben wieder die Ursprungsbezeichnung „Skihütte“.   Die Zeit für den Umbau war knapp, die Zeit für uns persönlich sehr schwer – wir danken allen Freunden, Gästen und Handwerkern, die uns auf diesem Weg begleitet und bestärkt haben.

2011

Zwei Zimmer werden zum neuen Familienzimmer "Tulln" umgebaut. Das Zimmer zeichnet sich durch 2 separate Schlafbereiche, einen separaten großen Duschbereich und die Einrichtung in massivem Zirbenholz aus. Außerdem wird der Eingangsbereich des Hotels renoviert.

2013

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns zu einem großen Schritt entschlossen: wir erweitern uns mit dem Nachbarhaus. Diese Möglichkeit hat sich durch den Umzug unserer Nachbarn ergeben und somit können wir unseren Gästen jetzt 3 weitere Appartments für je 6-10 Personen anbieten.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen über die von dieser Seite verwendeten Cookies folgen Sie bitte dem Link auf dieser Seite.
OK